Seiteninhalt

Mehrgenerationenhaus und Bücherei

Nach rund einem Jahr Bauzeit konnte im Januar 2017 die feierliche Eröffnung des Wackersdorfer Mehrgenerationenhauses gefeiert werden. Als Treffpunkte für Jung und Alt ist das Mehrgenerationenhaus ein wichtiger Baustein für den Zusammenhalt der Generationen.

Durch die barrierfreie Gestaltung ist das Mehrgenerationenhaus - und damit die in ihm stattfindenden Veranstaltungen - problemlos für alle Bürgerinnen und Bürger zugänglich. Menschen mit eingeschränkter Mobilität wird dadurch die Teilnahme am Leben in Wackersdorf noch besser ermöglicht. Hier finden nicht nur Menschen jeden Alters das passende Angebot. Es steht auch Menschen mit und ohne Behinderung gleichermaßen offen.

Der Jugendtreff im Mehrgenerationenhaus ist jeden Freitag von 15:00 bis 17:00 Uhr und jeden Mittwoch von 16:00 bis 17:30 Uhr geöffnet.

Kein Ergebnis gefunden.

Vom Schulhaus zum Mehrgenerationenhaus

Im Jahr 1926 erbaut, ist die alte Wackersdorfer Grundschule eines der ältesten Gebäude im Ort und wurde bis zum Jahr 2008 noch für den Unterricht genutzt. Im Jahr 2016 wurde das alte Schulhaus grundlegend saniert. Nach rund einem Jahr Bauzeit konnte im Januar 2017 die feierliche Eröffnung des Wackersdorfer Mehrgenerationenhauses gefeiert werden. Nun stehen die Räume auf einer Nutzfläche von ca. 1.500 qm allen Bürgerinnen und Bürgern, unabhängig von Alter, Herkunft oder Religion zur Verfügung.

Am 12. September 1926 wurde das neue Schulhaus in Wackersdorf eingeweiht. In der Festschrift schwärmt der damalige Bürgermeister Weber, dass es ihn „mit Freude und Stolz erfüllt, […] beim Anblick dieses prächtigen, schmuckvollen Baus!“

Der Hauptlehrer Josef Wurstbauer sagte anlässlich der damaligen Einweihung: „Im vollen Glanze der Spätsommersonne zeigt sich der vornehme Neubau [...] und verkündet schon durch seine überwältigende Eingliederung in das Landschaftsbild seine Bedeutung für die Bevölkerung. Wie ein inniger Gruß von Heimatliebe mutet den Beschauer die Voransicht an […].“

In der Zeitschrift „Die Oberpfalz“, aus dem Jahr 1927 ist in einem Artikel vom damaligen Schulleiter Dollacker zu lesen: „Eines der schönsten Schulhäuser der Oberpfalz […] wenn nicht DAS schönste, dürfte wohl Wackersdorf besitzen.“ „Der vornehme Bau, ein Meisterwerk des Architekten […] grüßt von anmutiger Höhe in die Gegend hinein und gestattet eine herrliche Fernsicht.“

In optischer Hinsicht hat man sich bei der Sanierung am historischen Bestand orientiert: Der für die Region typische Sandstein im Sockelbereich konnte erhalten bleiben und auch im Eingangsbereich wurde auf Grundlage von altem Bildmaterial wieder ein Rundbogen rekonstruiert. Entstanden ist eine moderne, funktionsgerechte Einrichtung, welche die Züge des alten gekonnt in sich aufnimmt. Alle, die künftig hier ein und aus gehen, werden es gleich merken: Das barrierefreie Wackersdorfer Mehrgenerationenhaus ist hell, übersichtlich und transparent gestaltet.

Räumlichkeiten des Mehrgenerationenhauses

Im Obergeschoss findet man in der Bücherei auf rund 240 qm eine große Auswahl an Literatur, Hörbüchern, Spielen, DVDs und CDs.
Auch die Bandklasse der Mittelschule hat in Verbindung mit dem Musikverein Wackersdorf-Steinberg am See e.V. entsprechende Proberäume in der ersten Etage zugewiesen bekommen.


Das Erdgeschoß bietet Platz für die Offene Ganztagsschule, einen Jugendtreff sowie den sogenannten „Offene Treff“.
Der Offene Treff bildet das Herzstück des Hauses. 


Je nach Bedarf kann ein Werk- und Bastelraum im Keller genutzt werden kann.

 


Ein großzügiger Bewegungs- und Gymnastikraum steht ebenfalls zur Verfügung.

Leiterin Mehrgenerationenhaus

Telefon: +49 9431 / 37 89 - 353
Mobil: 0172 - 370 83 61
Fax: +49 9431 / 37 89 - 354
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Adresse exportieren

Bürozeiten Mehrgenerationenhaus

Montag: 9:00 - 12:00 Uhr, 14:00 - 16:00 Uhr

Dienstag: 9:00 - 12:00 Uhr, 14:00 - 17:00 Uhr

Mittwoch: 9:00 - 12:00 Uhr, 14:00 - 16:00 Uhr

Donnerstag: 15:00 - 18:00 Uhr

Freitag: 14:00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungen im Mehrgenerationenhaus

Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2018: Programm MGH

Jugendtreff
Unser Jugendtreff im Mehrgenerationenhaus ist zu folgenden Zeiten geöffnet: Mehr
MGH Logo
Dienstag 15:00 - 17:00 Uhr Mittwoch 10:00 - 12:00 Uhr Donnerstag 10:00 - 12:00 Uhr und 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Mehr
TSV Boogie Rabbits Wackersdorf e.V.
28.04.2019
Der Kurs streckt sich über insgesamt sechs Sonntage in Folge (letzter Termin: 02.06.).

Trainingsbetrieb:

Luckyliners e.V. Montag  17:00 - 22:00 Uhr

Life-Kinetik Eltern-/Großeltern-Kind

Dienstag 16:00 - 17:00 Uhr
Life Kinetik Präventionskurs Dienstag 17:15 - 18:15 Uhr
Yoga (Kneippverein) Dienstag 18:30 - 19:45 Uhr
Boogie Rabbits  Dienstag  20:00 - 22:00 Uhr

Qi Gong (Kneippverein)

Mittwoch

17:15 - 18:15 Uhr

Wirbelsäulengymnastik (Kneippverein) Mittwoch 18:45 - 19:45 Uhr
Qi Gong (Kneippverein) Donnerstag 8:45 - 9:45 Uhr 

Qi Gong (Kneippverein)

Donnerstag

10:00 - 11:00 Uhr

Akrobatik (TV Wackersdorf) Donnerstag 16:45 - 18:15 Uhr
Yoga (Kneippverein) Donnerstag 18:45-20:00 Uhr
Krav Maga (TV Wackersdorf) Donnerstag 20:15-21:45 Uhr

Offener Treff

Jeder - unabhängig von Alter oder Herkunft - ist herzlich eingeladen, im Mehrgenerationenhaus vorbeizukommen und mit anderen Besuchern Kontakte zu knüpfen. Das Herzstück des Hauses bildet der sogenannte Offene Treff im Erdgeschoß.

Öffnungszeiten "Offener Treff":

Kein Ergebnis gefunden.

Kommen Sie einfach mal vorbei um
... einen Kaffee in netter Gesellschaft zu trinken,
... sich mit anderen zu treffen,
... Kontakte zu knüpfen,
... zu ratschen,
... Ideen zu entwickeln oder
... das Mehrgenerationenhaus kennenzulernen.

Jeder und jede ist herzlich willkommen - es gibt Spielmöglichkeiten für Kinder.

Jugendtreff

Die Bücherei
der Gemeinde Wackersdorf

Die Gemeinde Wackersdorf verfügt seit 1954 über eine eigene Bücherei. Nach der Sanierung des Gebäudes ist sie seit Januar 2017 im Obergeschoss des neuen Mehrgenerationenhaus (früher Schulhaus aus dem Jahr 1926) zu finden. Helle, freundliche Räume und eine Vielzahl an Sitzgelegenheiten laden auf rund 240 qm dazu ein, eine große Auswahl an Literatur zu entdecken.

Es kann aus einem Medienkatalog von rund 10.000 Medien, darunter Kinder- und Jugendbücher, Belletristik-Titel, Sachbücher, 17 Zeitschriftenabos, Hörbücher, DVDs und vielen Spielen, gewählt werden. Der Medienbestand wird permanent aktualisiert.

Weiterhin steht in der Bücherei auch eine Vielzahl von Titeln aus der interaktiven Leseförderung "Antolin" zur Ausleihe zur Verfügung!
Auch die Nutzer von E-Book-Readern kommen auf ihre Kosten und können sich über www.onleihe.net zahlreiche Titel herunterladen.

Die Anmeldung sowie die Ausleihe aller Medien erfolgt kostenlos.

Öffnungszeiten der Bücherei

Dienstag:

12:00 - 14:00 Uhr und 15.00 - 19.00 Uhr

 
Mittwoch:  

10:00 – 12:00 Uhr

 
Donnerstag:

12.00 Uhr - 16.00 Uhr

 
Freitag: 

14:00 - 17:00 Uhr

 

Die Bücherei ist auch während der Ferien geöffnet und lediglich an Feiertagen geschlossen.

Nach Voranmeldung ist die Bücherei auch zusätzlich für Schulklassen, Kindergartengruppen, etc. für Büchereiführungen oder Ausleihe mittwochs und freitags von 8:00 bis 10:00 Uhr geöffnet. Derzeit kommen alle 8 Grundschulklassen und die 7. Klassen der Mittel- und Wirtschaftsschule regelmäßig zur Ausleihe.

Termine, Veranstaltungen und News jetzt sofort und aus erster Hand erhalten! Besuchen Sie uns auch auf Facebook unter "Bücherei Wackersdorf"

Bücherei Online-Recherche

Hier können Sie über unseren gesamten Medienbestand recherchieren, Verlängerungen vornehmen und Ihr Leserkonto einsehen.

Bitte folgen Sie dem Link zur WebOPAC der Bücherei Wackersdorf.

E-Books und Hörbücher aus der Bücherei

Per Mausklick ins digitale Bücherregal

Rund um die Uhr digitale Medien ausleihen: Auswählen, einloggen, herunterladen – so einfach funktioniert das digitale Ausleihen bei der Bücherei Wackersdorf

Mit dem neuen Angebot der Onleihe kann jeder Büchereikunde rund um die Uhr aktuelle Bestseller oder Hörbücher ausleihen, egal ob von zu Hause oder unterwegs. Er braucht dazu nur einen Internetanschluss sowie einen PC, Laptop, Tablet, E-Reader oder Smartphone und einen gültigen Büchereiausweis. Besonderer Vorteil: Der zusätzliche Service ist für Büchereikunden kostenlos. Auch Mahngebühren gibt es bei der Onleihe nicht: Nach Ablauf der Ausleihfrist lässt sich die Datei nicht mehr öffnen. Die „Rückgabe“ erfolgt sozusagen automatisch.

Der Ausleihvorgang ähnelt dem Einkaufen in einem Onlineshop. Der Kunde kann auf dem Internetportal oder mit der Onleihe-App den Medienbestand durchforsten und Titel in einen „Warenkorb” legen. Zum Ausleihen meldet er sich mit den Zugangsdaten seines Benutzerausweises an. Mit wenigen Klicks lässt sich die Datei auf das Endgerät übertragen. Über die App ist das eAudio-Streaming möglich, bei dem die Dateien ohne Download über eine bestehende Internetverbindung gleich abgespielt werden.

Die eBooks sind in den gängigen Formaten PDF und EPUB und Videos in WMV verfügbar. Über das eAudio-Streaming auch als mp3. Auf den meisten handelsüblichen E-Readern ist die Lektüre der ausgeliehenen Medien möglich. Mit Ausnahme der Kindle-Geräte von Amazon: Diese können nur die speziellen Amazon-Formate lesen und nicht die der Onleihe.

Wer „onleihen“ will, benötigt folgende kostenlose Software: Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder die Onleihe-App. Einmalig muss eine „Adobe ID“ eingerichtet werden, damit die Medien aus der Onleihe geöffnet werden können. Sie sind mit einem digitalen Kopierschutz versehen, dem sogenannten Digital Rights Management (DRM).

Sind alle zur Verfügung stehenden Exemplare eines Titels entliehen, können diese mit einem Klick vorgemerkt werden. Zunehmend ermöglicht die Onleihe auch die „Parallelausleihe”, so dass vor allem bei stark gefragten Bestsellern die Wartezeit erheblich verkürzt oder gänzlich vermieden wird. Eingerichtet und gewartet wird die Onleihe von der divibib GmbH, der führenden digitalen Ausleihplattform für Bibliotheken in Deutschland.  Aktuell bieten bereits über 2.900 Bibliotheken die Onleihe an – Tendenz steigend. Parallel dazu digitalisieren immer mehr Verlage ihr Angebot.

Infos auch unter: www.onleihe.net

Fernleihe

In der Bücherei Wackersdorf ist die Fernleihe über den Verbundkatalog des Bibliotheksverbundes Bayern (BVB) möglich. Der BVB enthält die Bestandsdaten der Bayerischen Staatsbibliothek, der Universitäts- und Fachhochschulbibliotheken sowie staatlichen und institutionellen Bibliotheken in Bayern. Für eine Fernleihbestellung benötigen Leser lediglich einen gültigen Ausweis der Bücherei Wackersdorf, Recherche und Auswahl erfolgen zum Beispiel über gateway-bayern.de, die Bestellungen an sich sind ausschließlich in der Bibliothek möglich. Es fällt grundsätzlich eine Schutzgebühr bzw. Portokosten in Höhe von 1,50 € pro Titel oder gedruckter Gesamt-Aufsatzkopie an.Für die Benutzung der beschafften Werke gelten die Auflagen der liefernden Bibliothek sowie die Benutzungs- und Entgeltordnung der Bücherei Wackersdorf. Die Leihfrist richtet sich nach den Konditionen der gebenden Bibliothek. Nicht bestellt werden können Titel, die im Buchhandel erhältlich sind und unter 15,00 Euro kosten, sowie belletristische Werke, Titel, die der Unterhaltung und Freizeitgestaltung dienen (z. B. Reiseführer, Kochbücher etc.), Werke von besonderem Wert, Loseblattausgaben, einzelne Nummern von Zeitschriften, gebundene Zeitschriftenjahrgänge, Bestände in Handbibliotheken, Nachschlagewerke sowie AV-Medien.

Aktuelle Veranstaltungen der Bücherei

Kamishibai: Frau Holle
Am kommenden Freitag hält in der Wackersdorfer Bücherei der Winter Einzug. Bei der Vorlesestunde liest Bianca Götz zusammen mit ihrem Lesevogel Frix aus dem Kamishibai Bilderbuchtheater „Frau Holle“.  Mehr
Die Anderen
Jeden ersten Freitag im Monat findet in der Wackersdorfer Bücherei eine Vorlesestunde statt. Zusammen mit ihrem Lesevogel Frix liest Bianca Götz aus dem ... mehr
Sommerferienleseclub 3
Während der Ferien fand in der Wackersdorfer Bücherei der Sommerferien - Leseclub statt. In den vergangenen sechs Wochen konnten Kinder und Jugendlichen kostenlos neue spannende Bücher ausleihen und anschließend bewerten. Am Donnerstag luden Gemeinde und Bücherei zur großen Abschlussveranstaltung mit Preisverlosung und Urkundenübergabe in die Bibliothek ein. Die Leiterin der Bücherei, Christina Kostka, freute sich über insgesamt 57 Teilnehmer, die in diesem Jahr an dem Leseprojekt teilgenommen hatten. Sie betonte vor allem die enorme Leidenschaft der kleinen Lesefüchse: 254 Bücher wurden insgesamt gelesen, Spitzenreiterin ist Amelie Wiendl mit 21 (!) gelesenen Büchern. Bürgermeister Günther Pronath schilderte, dass der Lesespaß auch einen wichtigen Mehrwert für die Bücherei habe. „Mit den ausgefüllten Bewertungsbögen sehen wir ganz genau, was ankommt und wo wir den Medienbestand verstärken können.“ Beide führten anschließend durch die spannende Verlosung der Hauptgewinne: Der erste Preis, 2 Boxengassen-Tickets für die CarreraWORLD in Oberaslach ging an Lena Vogl, Zehnerkarten für die kommende Badesaison im Wackersdorfer Panoramabad erhielten Nico Kehrer, Konstantin Sachs, Sophie Schenk und Melanie Reuschke, weitere gezogene Gewinner erhielten Buchpreise. Wer drei oder mehr Bücher gelesen und mit einer Bewertungskarte beurteilt hatte, erhielt außerdem eine Urkunde. Zum Abschluss wartete draußen bereits der Eiswagen vom Wackersdorfer Eiscafé Salvo mit erfrischendem Eis für alle Kinder. Dieses Jahr nahmen insgesamt 173 Bibliotheken an dem landesweiten Leseförderungsprojekt für Kinder und Jugendliche teil. Das Projekt vermittelt Spaß am Lesen und Lesekompetenz und fördert Ausdrucksfähigkeit sowie Textverständnis. Unter allen teilnehmenden Bibliotheken verlosen die Bayerische Eisenbahngesellschaft und DB Regio Bayern 20 Bayerntickets. Die Gewinner werden nach Bekanntgabe von den jeweiligen Büchereien benachrichtigt. Mehr
Logo Verwaltungsgemeinschaft Wackersdorf
In der Bücherei Wackersdorf ist die Fernleihe über den Verbundkatalog des Bibliotheksverbundes Bayern (BVB) möglich. Der BVB enthält die Bestandsdaten der Bayerischen ... mehr
Bilderbuchtheater im MGH
Jeden 1. Freitag im Monat findet um 15 Uhr in der Bücherei eine Vorlesestunde mit Bianca Götz und dem Lesevogel „Frix“ statt. Hierbei werden die neuesten ... mehr

Aktuelles aus der Bücherei

254 gelesene Bücher: Abschluss Sommerferien Leseclub

Während der Ferien fand in der Wackersdorfer Bücherei der Sommerferien - Leseclub statt. In den vergangenen sechs Wochen konnten Kinder und Jugendlichen kostenlos neue spannende Bücher ausleihen und anschließend bewerten. Am Donnerstag luden Gemeinde und Bücherei zur großen Abschlussveranstaltung mit Preisverlosung und Urkundenübergabe in die Bibliothek ein.

Die Leiterin der Bücherei, Christina Kostka, freute sich über insgesamt 57 Teilnehmer, die in diesem Jahr an dem Leseprojekt teilgenommen hatten. Sie betonte vor allem die enorme Leidenschaft der kleinen Lesefüchse: 254 Bücher wurden insgesamt gelesen, Spitzenreiterin ist Amelie Wiendl mit 21 (!) gelesenen Büchern. Bürgermeister Günther Pronath schilderte, dass der Lesespaß auch einen wichtigen Mehrwert für die Bücherei habe. „Mit den ausgefüllten Bewertungsbögen sehen wir ganz genau, was ankommt und wo wir den Medienbestand verstärken können.“ Beide führten anschließend durch die spannende Verlosung der Hauptgewinne: Der erste Preis, 2 Boxengassen-Tickets für die CarreraWORLD in Oberaslach ging an Lena Vogl, Zehnerkarten für die kommende Badesaison im Wackersdorfer Panoramabad erhielten Nico Kehrer, Konstantin Sachs, Sophie Schenk und Melanie Reuschke, weitere gezogene Gewinner erhielten Buchpreise. Wer drei oder mehr Bücher gelesen und mit einer Bewertungskarte beurteilt hatte, erhielt außerdem eine Urkunde. Zum Abschluss wartete draußen bereits der Eiswagen vom Wackersdorfer Eiscafé Salvo mit erfrischendem Eis für alle Kinder.

Dieses Jahr nahmen insgesamt 173 Bibliotheken an dem landesweiten Leseförderungsprojekt für Kinder und Jugendliche teil. Das Projekt vermittelt Spaß am Lesen und Lesekompetenz und fördert Ausdrucksfähigkeit sowie Textverständnis. Unter allen teilnehmenden Bibliotheken verlosen die Bayerische Eisenbahngesellschaft und DB Regio Bayern 20 Bayerntickets. Die Gewinner werden nach Bekanntgabe von den jeweiligen Büchereien benachrichtigt.

Fernleihe

In der Bücherei Wackersdorf ist die Fernleihe über den Verbundkatalog des Bibliotheksverbundes Bayern (BVB) möglich. Der BVB enthält die Bestandsdaten der Bayerischen Staatsbibliothek, der Universitäts- und Fachhochschulbibliotheken sowie staatlichen und institutionellen Bibliotheken in Bayern. Für eine Fernleihbestellung benötigen Leser lediglich einen gültigen Ausweis der Bücherei Wackersdorf, Recherche und Auswahl erfolgen zum Beispiel über gateway-bayern.de, die Bestellungen an sich sind ausschließlich in der Bibliothek möglich. Es fällt grundsätzlich eine Schutzgebühr bzw. Portokosten in Höhe von 1,50 € pro Titel oder gedruckter Gesamt-Aufsatzkopie an.Für die Benutzung der beschafften Werke gelten die Auflagen der liefernden Bibliothek sowie die Benutzungs- und Entgeltordnung der Bücherei Wackersdorf. Die Leihfrist richtet sich nach den Konditionen der gebenden Bibliothek. Nicht bestellt werden können Titel, die im Buchhandel erhältlich sind und unter 15,00 Euro kosten, sowie belletristische Werke, Titel, die der Unterhaltung und Freizeitgestaltung dienen (z. B. Reiseführer, Kochbücher etc.), Werke von besonderem Wert, Loseblattausgaben, einzelne Nummern von Zeitschriften, gebundene Zeitschriftenjahrgänge, Bestände in Handbibliotheken, Nachschlagewerke sowie AV-Medien.

Fast 45% mehr Entleihungen in der Wackersdorfer Bücherei

Die Auswertung der bayerischen Bibliotheksstatistik für das Jahr 2017 der BSB (Bayerischen Staatsbibliothek) für das Jahr 2017 hat gezeigt, dass in Wackersdorf die positive Entwicklung der Ausleihen im bayernweiten Vergleich deutlich über dem Durchschnitt liegt. Die Gemeindebücherei konnte die Anzahl der Entleihungen gegenüber dem Vorjahr um 43,6 Prozent steigern. 

Dieses Ergebnis beruht laut offizieller Stellungname der BSB u.a. auf Angeboten der Leseförderung, ansprechender Aufenthaltsqualität in den Räumlichkeiten, ausreichenden Öffnungszeiten sowie einer auskömmlichen Ausstattung der Bibliothek mit Geldern für den Erwerb vom Medien. Den erforderlichen Mindestausgabebetrag überschreitet die Gemeindebücherei Wackersdorf mit einem Erwerbungsetat von 1,19 Euro je Einwohner.

Bürgermeister Thomas Falter sieht die Entwicklung als Bestätigung für alle Maßnahmen, die Bücherei in das Mehrgenerationenhaus zu integrieren und: „Erfolg hat immer mit Menschen zu tun, mit motivierten Mitarbeitern, einer Leiterin, die vor Ort ist.“ Dieses Lob während eines Pressgespräches war gezielt an die Leiterin der Wackersdorfer Bücherei, Christina Kostka, gerichtet. Sie selbst sieht eine Hauptursache des Zuspruchs im Umzug in das MGH. Die Synergieeffekte mit anderen Veranstaltungen und den Einrichtungen des Hauses sowie die ansprechenden Räumlichkeiten seien neben den verlängerten Öffnungszeiten, dem permanent ausgebauten Medienbestand, den regelmäßigen Veranstaltungen und der engen Zusammenarbeit mit den Wackersdorfer Schulen der Grundbaustein für den Erfolg.

200. Neuanmeldung seit Umzug in das Mehrgenerationenhaus

Erst im Januar diesen Jahres ist die Bücherei Wackersdorf in das frisch sanierte Mehrgenerationenhaus umgezogen. Seit der Neueröffnung können nun nach nur 10 Monaten bereits 200 Neuanmeldungen verzeichnet werden. Markus Mayer (10 Jahre), Schüler der fünften Klasse in Wackersdorf, wurde als 200. Kunde der Bücherei registriert. Zusammen mit seiner kleinen Schwester Nina Muck konnte er sich deshalb am Donnerstag über ein kleines Präsent freuen. Bürgermeister Thomas Falter überreichte seitens der Gemeinde unter anderem einen Gutschein der Bücherwelt Schwandorf.

Den Besuchern der Bücherei Wackersdorf stehen auf einer Fläche von 220 qm über 9.000 Medien, darunter Bücher, Filme, Spiele und Hörbücher zur Verfügung, wobei der Bestand permanent erweitert und aktualisiert wird.

Vorlesestunde begeistert Kinder

Einmal pro Monat ist der Andrang in der der Wackersdorfer Bücherei immer besonders groß – denn jeden 1. Freitag im Monat wird eine Vorlesestunde extra für Kinder angeboten. Bianca Götz präsentiert hierbei zusammen mit Lesevogel Frix sowohl Lustiges, als auch Spannendes aus dem Kamishibai Bilderbuchtheather und stellt weiterhin die neuesten Kinderbücher vor. Nicht nur bei den jungen Büchereibesuchern ist die Vorlesestunde beliebt - während der Nachwuchs Geschichten lauscht, könnten die Eltern einen Stock tiefer im „Offenen Treff“ des Mehrgenerationenhauses gemütlich einen Kaffee trinken! Die nächste Vorlesestunde findet am Freitag, den 03. November 2017 um 15 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos; Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.