Seiteninhalt

Sie sind gefragt: Bürgerbeteiligung Ortsmitte mit Marktplatz

Die Ortsmitte (und damit auch der Marktplatz) wird in den kommenden Jahren komplett neugestaltet. Ein zentrales Element dieser Neugestaltung ist die Beteiligung aller Bürgerinnen und Bürger. Wie die Bürgerbeteiligung konkret funktioniert, erklären wir im Folgenden.

„Uns ist wichtig, dass jede Wackersdorferin und jeder Wackersdorfer die Möglichkeit hat, aktiv bei der Gestaltung mitzubestimmen“, betont Bürgermeister Thomas Falter. Im Rahmen einer Auftaktveranstaltung zum Start des Projekts erklärte er gemeinsam mit Vertretern des Bauamtes und des Sanierungspartners DSK, wie die Bevölkerung einbezogen wird.

1. Der Basisentwurf

Um eine zielgerichtete Diskussions-Grundlage zu schaffen, hat das Ingenieurbüro Weber im Auftrag von Gemeinde und DSK bereits einen ersten Entwurf für den neuen Marktplatz gestaltet. In diesem Plan sind Grünanlagen, Wege, ein Brunnen, Fahrradstellplätze, Parkplätze und vieles weitere auf dem Areal vor dem Rathaus arrangiert.

2. Kommentarfunktion für den Basisentwurf

Sie sehen die Lage der Parkplätze kritisch? Sie würden Bäume anders anordnen? Sie befinden einen Weg für zu schmal? Sagen Sie es uns! Nehmen Sie konkret Bezug auf den Basisentwurf und teilen Sie uns Ihre Verbesserungsvorschläge und Anmerkungen mit. Wie und wo das möglich ist, lesen Sie in Punkt 4.

3. Einzelabstimmung für Bänke und Laternen

Zusätzlich zur Kommentarfunktion können Sie sich über Einzelabstimmungen beteiligen. Sie bestimmen, welches Sitzbank-Modell und welches Laternen-Modell in der neuen Ortsmitte installiert werden soll. Es stehen jeweils drei unterschiedliche Optionen zur Auswahl, Sie wählen Ihren Favoriten. Muster der Lampen sind derzeit auch vor dem Mehrgenerationenhaus installiert.

4. Wo finde ich den Basisentwurf? Und wo kann ich mich einbringen?

Es gibt zwei Beteiligungswege: Online und im Rahmen von Präsenzveranstaltungen im Mehrgenerationenhaus (MGH). Online finden Sie den Basisentwurf, alle Informationen, die Kommentarfunktion und die Einzelabstimmungen unter zukunft-wackersdorf.de. Alternativ haben Sie am 19.11. (9-12 Uhr) und am 28.11. (17-20 Uhr) die Möglichkeit, sich vor Ort im MGH zu beteiligen. Auch hier erhalten Sie alle Informationen und Mitbestimmungsmöglichkeiten. Für die Online-Anwendungen empfehlen wir den Zugriff über PC oder Tablet.

5. Übrigens: Diskutieren Sie auch untereinander

Im Rahmen der Präsenzveranstaltungen im MGH kommen Sie vielleicht auch mit anderen Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch, um Ihre Ideen zu besprechen und zu diskutieren. Diese Möglichkeit besteht auch online unter zukunft-wackersdorf.de. Denn jeder Bürgerhinweis zum Basisplan ist dort öffentlich einsehbar und mit einer Kommentarfunktion versehen.

6. Beteiligung umfasst auch Schulstraße und Vorplatz Sporthalle

Der Marktplatz erzeugt mit Sicherheit das größte öffentliche Interesse. Es sei an dieser Stelle trotzdem erwähnt, dass auch die Neugestaltung der angrenzenden Schulstraße im Zuge der Marktplatzneugestaltung mit ansteht, genauso wie die des Vorplatzes der Sporthalle. Auch dazu gelten die Punkte 2 bis 5 und 7.

7. Was sonst noch wichtig ist

Einbringen können sich alle Bürgerinnen und Bürger Wackersdorfs. Die Möglichkeit zur Mitbestimmung besteht bis zum 23. Dezember. Alle Anregungen und Vorschläge abseits der Einzelabstimmungen werden im Anschluss veröffentlicht und im Gemeinderat abgewogen und zur Beschlussfassung gestellt. Die Neugestaltung des Marktplatzes und die damit einhergehende Bürgerbeteiligung sind Teil des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK).