Seiteninhalt

Wackersdorfer Kunst- und Kulturwochen 2018

Alle zwei Jahre finden die Wackersdorfer Kunst- und Kulturwochen statt. Dieses Mal unter der Schirmherrschaft von Michael Bomann, Leiter des BMW-Werks Wackersdorf. Die Gemeinde Wackersdorf freut sich auf alle Besucher und wünscht viel Vergnügen.

5. Oktober 2018: Feierliche Eröffnung der Kunst- und Kulturwochen und der Ausstellung „Veränderung in Wackersdorf – Braunkohle, Umsiedlung, WAA“

Aula der Sporthalle Wackersdorf

Um Punkt 19:00 Uhr werden Bürgermeister Thomas Falter und der Schirmherr der diesjährigen Kunst- und Kulturwochen Michael Bomann, Leiter des BMW-Werks in Wackersdorf, die Veranstaltungsreihe mit einer Vernissage eröffnen. Die Fotoausstellung mit Aufnahmen von Walter Buttler und Gerhard Götz thematisiert die großen Umbrüche in der Geschichte der Gemeinde vom intensiven Abbau der Braunkohle, dem sogar das alte Dorf wich, über die geplante Wiederaufarbeitungsanlage bis zum Entstehen des modernen Standorts für Wirtschaft und Freizeit.

Der historische Charakter wird durch das 110-jährige Jubiläum des Knappenvereins unterstrichen – der offizielle Teil des Abends wird musikalisch durch Bergmannskapelle und Singkreis umrahmt, im Anschluss folgt ein ungezwungener Stehimbiss mit klassischer Kaffeehaus-Musik vom Evergreen Duo, bestehend aus Eberhard Geyer (Piano) und JaroslawLucak (Violine).

Im Rahmen der Veranstaltung präsentiert Fotograf Gerhard Götz zusammen mit der Verlegerin Anne Schleicher außerdem den gemeinsamen Bildband „WAA Wackersdorf – Vor und hinter dem Zaun“, der im Herbst erscheint. Die Fotos der Ausstellung sind über den Zeitraum der Kunst- und Kulturwochen hinaus bis Ende Oktober zu den regulären Öffnungszeiten der Sporthalle zu sehen.

6. Oktober 2018: Da Huawa, da Meier und I - »Zeit is a Matz«

Sporthalle Wackersdorf

Bereits am ersten Wochenende der Veranstaltungsreihe geben sich Da Huawa, da Meier und I in auf der Bühne der Sporthalle die Ehre.

"Zeit is a Matz!" heißt ihr aktuelles Programm, mit dem die drei Vollblutmusiker auch heuer wieder quer durch ganz Bayern unterwegs sind. Christian Maier (da Huawa), Matthias Meier (da Meier) und Sepp Haslinger (I) schauen der Gesellschaft auf die Finger, hinterfragen unser Tun und Lassen und besingen auf ihre ganz eigene hintersinnig-witzige Art und Weise das Leben, das so wunderschee sein kann, wenn man sich nur die Zeit dafür nimmt. Auch im neuen Programm kombinieren Da Huawa, da Meier und I bayerische Volksmusik mit Musikrichtungen aus aller Welt – mal laut, mal leise, mal nachdenklich, mal krachert und ganz sicher immer mit viel Witz und Schwung.

Seit März 2018 treten „Da Huawa, da Meier und I“ übrigens in neuer Besetzung auf. Siegi Mühlbauer, der bisherige „I“, wird sich künftig mehr auf seine Unterrichtstätigkeiten konzentrieren. Als Vollblutmusiker plant er ein neues Projekt, mit dem er auch wieder auf Tour gehen wird. Neben Christian Maier (da Huawa) und Matthias Meier (da Meier) steht dann ein Musiker auf der Bühne, mit dem die Band seit vielen Jahren befreundet ist: Sepp Haslinger. In verschieden Formationen und auch solo hat sich Sepp Haslinger als Multiinstrumentalist und Sänger längst einen guten Namen erarbeitet. Auch sein Humor passt perfekt zu „Da Huawa, da Meier und I“, so dass ein nahtloser Übergang möglich ist.

Die Karten sind vorab auf ok-ticket.de und vor Ort an der Abendkasse für 23,50 € (14,50 € ermäßigt) erhältlich. Einlass ist bereits um 19:00 Uhr. Veranstaltungsbeginn um 20:00 Uhr

7. Oktober 2018: Ausstellung: Handarbeit - Kunst - Handwerk

Aula der Mittelschule

Fast 40 kreativ Tätige aus der Wackersdorfer Region zeigen hier Ihre Werke. Darunter Arbeiten aus unterschiedlichsten Werkstoffen wie Holz, Stein, Kupfer Filz, Textilien, sowie Mode, Deko oder Malerei – die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Angebot. Für Kinder findet über den ganzen Veranstaltungstag ein Bastelprogramm statt: Unter Anleitung können sie Schmetterlinge aus Draht und Perlen fertigen.

Über den organisierenden Verein, die Frauenunion Wackersdorf, werden warme Brotzeiten, kühle Getränke und im Laufe des Tages Kaffee und Kuchen angeboten. Der Eintritt ist frei, eine ausführliche Übersicht der Aussteller und des Programms finden Sie auf wackersdorf.de. Die Veranstaltung beginnt um 10:00 Uhr und endet gegen 16:30 Uhr.

12. Oktober 2018: Bayerischer Abend mit De Selberg’strickt’n, Falkenberger Zoiglmusik und Stoapfälzer Nachschlag

Schwimmbadcafé

Guads Essen, frisches Bier und zünftige Musik von de Selberg’strickt‘n, der Falkenberger Zoiglmusik und dem Stoapfälzer Nachschlag: Der Bayerische Abend gehört als Anker unser traditionellen Oberpfälzer Kultur zum festen Inventar der Veranstaltungsreihe. Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches musikalisches Angebot, das an einigen Ecken die Genre-grenzen der „traditionellen bayerischen Musik“ durchbricht.

Die Karten für den Bayerischen Abend sind ab sofort im Bürgerbüro des Rathauses zum Unkostenbetrag von 5 Euro je Karte erhältlich. Beginn: 19:00 Uhr

13. Oktober 2018: Poetry Slam im Mehrgenerationenhaus Wackersdorf, Live-Musik von Lucas Hegner

Die Kunst- und Kulturwochen beheimaten in diesem Jahr zum ersten Mal einen Poetry Slam. Bei dem literarischen Vortragswettbewerb treten Teilnehmer mit selbstgeschriebenen Texten gegeneinander an. Dazu werden die Texte von Comedy bis ernster Lyrik in einer vorgegebenen Zeit vor Publikum vorgetragen. Die Zuschauer fungieren als Jury und küren am Ende einen Sieger. Für die Bewertung ist nicht nur der Textinhalt, sondern auch die Art und Weise der Vortrags ausschlaggebend.

Im Offenen Treff des Wackersdorfer Mehrgenerationenhauses werden insgesamt 6 Slam-Poeten, darunter Markus Berg oder Paul Weigl, gegeneinander auftreten. Dominik Brohm und Daniel Hirschmann (beide vom „Slam-Time-Poetry Slam“, Amberg) führen moderativ durch den Abend, der musikalisch von Lucas Hegner umrahmt wird. Beginn: 19:00 Uhr

20. Oktober 2018: Kindertag

Mehrgenerationenhaus Wackersdorf

Für die kleinen Besucher bietet die Gemeinde Wackersdorf wieder einen Kindertag im Mehrgenerationenhaus an. Bis ca. 16:30 Uhr veranstaltet der Wackersdorfer Verein Eltern aktiv e.V. eine große Bastelaktion. Mit Blick auf den 31. Oktober können Kinder unter Anleitung gruselige Halloween – Deko basteln. Parallel findet im Freien ein Graffiti-Workshop mit dem Künstler Markus Raab statt. Im Anschluss werden Geschichten lebendig: Die professionelle Märchenerzählerin Heidi Pongratz ist zu Gast und nimmt die Zuhörer mit auf eine spannende Reise…

Übersicht MGH-Kindertag:

15:00 – 16:30 Uhr: Basteln von und mit dem Wackersdorfer Eltern aktiv e.V.

15:00 – 16:30 Uhr: Graffiti-Workshop mit Markus Raab

16:30 – 18:00 Uhr: Märchen mit Heidi Pongratz

21. Oktober 2018: Feierlicher Abschluss mit dem Trompetenensemble Zephir, anschließend großes Feuerwerk

Pfarrkirche St. Stephanus

Den feierlichen Schlusspunkt setzt das Konzert des deutschlandweit bekannten Trompetenensembles Zephirmit anschließendem Feuerwerk.

Das außergewöhnliche Blechbläserensemble vereint Virtuosität mit einem klangvollen Instrumentalspiel. Die sechs Musiker präsentieren anspruchsvolle Kammermusik für wechselnde Besetzungen und zeigen sich dabei äußerst variabel - sie wandeln sich vom reinen Trompetenensemble zum gemischten Blechbläsersextett mit Kornett, Flügelhorn, Althorn und Euphonium, und interpretieren alte Musik ebenso stilsicher wie modernes Repertoire. Durch besondere Extras wie Orgel, Pauke und Schlagwerk erreicht das Ensemble orchestrale Klangdimensionen. Die Musiker greifen fast ausschließlich auf eigene Arrangements zurück, die individuell auf die einzelnen Instrumentalisten zugeschnitten sind. So spannt ihr Programm einen weiten Bogen von warmen, sanften Klängen bis hin zu virtuosen Passagen in den höchsten Lagen.

Das Ensemble Zephir wurde 2002 gegründet und hat an Blechbläserwettbewerben in Passau und Brüssel erfolgreich teilgenommen. Zahlreiche Konzerte im In- und Ausland belegen die internationale Reputation des Ensembles.