Seiteninhalt

Sanierung der Waldheimer Straße: Aktuelle Infos

Die Waldheimer Straße wird 2022 vollständig saniert. Die Arbeiten sollen im Februar beginnen. In der nachfolgenden Übersicht halten wir Sie mit aktuellen Informationen zur Baumaßnahme, zu Einschränkungen und zum Baufortschritt auf dem Laufenden. 

Allgemeine Infos zur Sanierung

Die Waldheimer Straße ist Teil der Kreisstraße SAD 9 und befindet sich in einem sehr schlechten baulichen Zustand. Der Landkreis wird daher den betroffenen Abschnitt der Kreisstraße (zwischen Heidestraße und Ortsende „Waldheim“) mit ca. 850 m Länge und einer Breite von 6,00 m weitestgehend auf der vorhandenen Linienführung erneuern. Diesen Umstand nutzt die Gemeinde und erneuert alle Abwasserkanäle und Wasserversorgungsleitungen. Zusätzlich sollen Speed-Pipe-Leerrohre für den Breitbandausbau verlegt werden. Wenn einzelne Anwohner wünschen, dass die Ver- und Entsorgungsleitungen bzw. Speed-Pipe-Rohre (Vorbereitung für den Glasfaserausbau) direkt über das Grundstück bis zum Wohngebäude verlegt werden sollen, können Sie dies mittels eines Formblatts bei der Gemeinde anmelden. Der Radweg von Heselbach kommend wird als Geh- und Radweg fortgeführt bis er, unterstützt durch eine Querungshilfe, in die Knappenseestraße mündet. Die begleitende Beleuchtung wird mit LED-Straßenleuchten erneuert. Auch die Bushaltestelle im Ortsteil Waldheim wird komplett neu gebaut. Die Baumaßnahme wird 2022 unter Vollsperrung in zwei Bauabschnitten durchgeführt. Der erste Teilabschnitt von der Heidestraße bis zur Einmündung Tannenstraße erfolgt von Anfang Februar bis Ende August 2022, der zweite Abschnitt von der Tannenstraße bis Ortsende „Waldheim“ von Anfang September bis Ende 2022. Die gesamte Maßnahme soll im Dezember 2022 beendet sein. Der Verkehr wird weiträumig über die SAD 9 (Ortsausfahrt bei den Sportplätzen), die St 2145, Industriestraße und B85 umgeleitet. Die Bushaltestellen „Waldheim“ und „Rathaus“ können in dieser Zeit laut Landratsamt nicht bedient werden. Genauere Informationen dazu werden noch bekanntgegeben.

Beachten Sie auch die beiden Pläne:

Waldheimer Straße_ Bauabschnitte

Waldheimer Straße_Lageplan Bauarbeiten

Fahrplanänderungen bei Linien- und Schulbus

Aufgrund einer Komplettsperrung der Waldheimer Straße kommt es beim Linienbus und beim Schulbus zu Fahrplanänderungen

Information des zuständigen Busunternehmens Schmid, Schwandorf

LINIE 105:

Aufgrund einer notwendigen Änderung der Fahrtroute, entfallen die Haltestellen „Heselbach Drexler, „Waldheim“ und „Steinberg Rathaus“. Ersatzhaltestellen sind „Heselbach Besenhard“, bzw. „Steinberg Sportplatz“. Die Umleitungsstrecke führt über „Oder“. Die Abfahrtszeiten nach SAD für die Haltestelle „Steinberg Steinbruchstraße“ und „Steinberg Reutinger Weg“ um 6:40 Uhr verschieben sich auf 7:05 Uhr Die weiteren Abfahrtszeiten entnehmen Sie bitte dem Fahrplan.

VERSTÄRKER-BUSSE Für schulbus-verkehr: STEINBERG - SAD, BZW. SAD - STEINBERG

Der reguläre Verstärkerbus ab 7:05 Uhr entfällt

  • Dafür „Hinfahrt“ ab 6:42 Uhr Haltestelle „Waldheim“ über „Warmersdorf“; „Meldau“; „Heselbach“; „Wackersdorf“ nach SAD (die Zeiten entnehmen Sie bitte dem Fahrplan)
  • „Rückfahrt“ nach Steinberg am See: 13:03 Uhr „Agentur für Arbeit“; 13:05 Uhr „Sandstraße/Amtsgericht“; 13:13 Uhr „Alberndorf“; 13:24 Uhr „Waldheim“ 

Zum zweiten Verstärker-Bus:

  • Hinfahrt nach SAD: 7:07 Uhr Haltestelle „Steinberg Rathaus“; 7:08 Uhr Haltestelle „Reutinger Weg“; 7:09 Uhr Haltestelle „Steinbruchstraße“; 7:21 Uhr Haltestelle „Krankenhaus“; 7:23 Uhr Haltestelle „Sandstraße“; 7:28 Uhr Haltestelle „Bahnhof“
  • Rückfahrt ist planmäßig ab 13:03 Uhr

Kontakt für Rückfragen

Für Fragen zur Baumaßnahmen hat die Gemeinde die folgende Mailadresse eingerichtet: waldheimerstrasse@steinbergamsee.de. Das Bauamt bzw. Bürgermeister Harald Bemmerl werden die eingehenden Fragen  beantworten – vorzugsweise telefonisch. Anlieger werden daher gebeten, in ihrer Mail-Anfrage auch eine Telefonnummer für einen Rückruf anzugeben. Ansonsten steht als Ansprechpartner und Koordinator der Maßnahme seitens der Gemeinde bzw. der Verwaltung auch Herr Michael Throner zur Verfügung (michael.throner@wackersdorf.de, 09431 / 75 36-422).