Seiteninhalt

Steinberger See

Er ist der größte See Ostbayerns und bildet zusammen mit dem Murner See in der Nachbargemeinde Wackersdorf das Herzstück des Oberpfälzer Seenlands. 

Mit Blick von der größten Erlebnisholzkugel der Welt erkennen Sie schnell den besonderen Reiz des Sees. Idyllische, naturnahe Bereiche treffen auf Erlebnis und Action: Wasserski, Segeln, Adventure-Golf, Surfen, Tretbootfahren, Stand-Up-Paddling, Segway, Radeln, Wandern, Badestrände, Restaurants und Cafés oder der Jugend- und Familienfreizeitpark Movin’G’round. Kaum ein anderer Ort in der Region bietet so vielseitige Möglichkeiten für Erholung, Sport und Freizeit. 

Weitere Informationen zu Attraktionen und Freizeitmöglichkeiten erhalten Sie in der Rubrik "Freizeit & Gäste" und in unserem aktuellen Flyer "Erleben, Entdecken, Entspannen" in der Navigationsleiste.

Übersicht

Ostern an Steinberger See und Murner See: Das ist zu beachten

Über die anstehenden Osterfeiertage rechnen die Gemeinden Wackersdorf und Steinberg am See sowie die Polizei Schwandorf mit einem hohen Besucheraufkommen im Oberpfälzer Seenland. Wie bereits im vergangenen Sommer appellieren die Behörden an alle Gäste.

„Auch wenn die Temperaturen über Ostern deutlich zurückgehen, wird wohl viel an unseren Seen los sein“, schätzt Steinbergs Bürgermeister Harald Bemmerl die Situation ein. Die Beobachtungen in den vergangenen Wochen hätten eine klare Tendenz erkennen lassen. „Sicherlich haben wir noch keinen Badetourismus, aber viele Spaziergänger und Radfahrer zieht es in die Natur“, ergänzt Thomas Falter, Bürgermeister der Nachbargemeinde Wackersdorf. Oberstes Ziel sei es, Rettungs- und Zufahrtswege freizuhalten. Gäste werden explizit gebeten, die ausgewiesenen Parkplätze um die Seen zu nutzen. Entsprechende Halteverbote und Zufahrtsbeschränkungen um Steinberger See und Murner See werden über Ostern verstärkt kontrolliert. Wie im vergangenen Sommer werden die Überwacher des Zweckverbands Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz hierbei durch Einsatzkräfte der Polizei unterstützt. Die Behörden appellieren außerdem, auf den Rundwegen, Liegewiesen und öffentlichen Plätzen auf Mindestabstände und Hygieneregeln zu achten. Für die Ordnung in diesen Bereichen ist ein privater Sicherheitsdienst im Einsatz. Harald Bemmerl betonte abschließend: „Wir freuen uns über alle Gäste, die uns über Ostern in unserem Oberpfälzer Seenland besuchen kommen. Es ist nur wichtig, dass dies geordnet und strukturiert von Statten geht.“

Steinberger See: Bitte beachten!

Um den Steinberger See sind zahlreiche Parkplätze ausgewiesen. Zufahrtswege, z.B. zur Erlebnisholzkugel oder der gesamte Dammbereich zum Knappensee, sind unbedingt freizuhalten. Hier herrscht absolutes Halteverbot. Sollten die regulären Parkplätze überlastet sein, werden Wiesenflächen zum Beparken freigegeben. Die Zufahrt zur Westseite („Kugelseite“) des Sees ist ausschließlich über neue Abbiegespur von der Industriestraße aus möglich! D.h. im Umkehrschluss: Die Einfahrt über die Oderer Kreuzung (von Staatsstraße, bei Waldcafé Baumer) ist explizit nur für Anwohner freigegeben. Die Einhaltung wird über Ostern verstärkt durch die Polizei kontrolliert. Für Wohnmobile stehen am See derzeit keine Stellplätze zur Verfügung (Stellplatz bis vorerst 18. April geschlossen). Auf den öffentlichen Flächen gelten die allgemeinen Corona-Beschränkungen.

Murner See: Bitte beachten!

Direkt im Dammbereich zum Brückelsee, am Großparkplatz an der Industriestraße sowie auf den 3 Parkplätzen am Erlebnispark Wasser-Fisch-Natur stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Zufahrtswege, z.B. Sonnenrieder Straße oder im Bereich Rauberweiherhaus, sind unbedingt freizuhalten! Auch in Wackersdorf besteht aktuell keine Stellplatzmöglichkeit für Wohnmobile (Campingplatz und Stellplätze bis vorerst 18. April geschlossen)! Es wird verstärkt kontrolliert. Auf den öffentlichen Flächen gelten die allgemeinen Corona-Beschränkungen.

Wenn’s doch zu kalt wird für den See: Autokino

Noch bis zum Ende der Osterferien ist das Autokino am Wackersdorfer ProKart Raceland geöffnet. Programm und Tickets und www.kino-schwandorf.com.

Anfahrt zum Steinberger See

Der Steinberger See ist über A93, B85 und Industriestraße erreichbar. Von der A93 aus empfehlen wir die Ausfahrt 34 Schwandorf-Süd zu nutzen. Ab dort ist der See beschildert. Über die SAD 2, St 2145 und Industriestraße gelangen Sie an Ihr Ziel. Fahren Sie über die B85 an, nutzen Sie die Ausfahrt "Industriegebiete Wackersdorf" / "Seengebiete" und folgen Sie an der Gabelung der Industriestraße Richtung "Steinberger See".

TIPP: Egal, ob Sie nach Navi oder der örtlichen Beschilderung fahren, navigieren Sie immer zum Steinberger See und nicht zur Ortschaft Steinberg am See! Es gibt keinen direkten Zufahrtsweg von der Ortschaft zum See.

Hinweis für Busse: Für Busse gibt es eine gesonderte Zufahrtsregelung. Bitte beachten Sie dazu die Hinweise in der Navigationsleiste. An der Erlebnisholzkugel stehen Ihnen mehrere kostenfreie Busstellplätze zur Verfügung.

Parken am Steinberger See

Rund um den See stehen Ihnen mehrere gebührenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. Die Parkplätze P1a (Erlebnisholzkugel), P3 (Seepromenade), P4a/b (Liegewiese) und P5a/b (Südufer) werden von der Gemeinde betrieben, alle übrigen Parkplätze (z.B. P2 Wakeboardanlage oder P6 Segelschule) unterliegen den Reglements der privaten Betreiber. Bitte beachten Sie entsprechende Hinweise vor Ort.

Parkgebühren

01. März - 31. Oktober, 6.00 - 18.00 Uhr:

  • Tageskarte – gültig für Kalendertag 4,00 €

  • bis 4 Stunden 3,00 €

  • Kurzzeitparken (P1a), 2 Stunden 2,00 €*

  • Kurzzeitparken (P3, P4a/b, P5a/b), 2 Stunden 1,00 €

  • Kostenloses Kurzzeitparken (15 Minuten) nur P1a!

* Davon 1,00 € Wertbon für die Gastronomie der Erlebnisholzkugel

Wintergebühr

In den Wintermonaten (täglich v. 6.00 - 24.00 Uhr) beträgt die Nutzungsgebühr auf den gemeindeeigenen Parkplätzen am Steinberger See 1,00 € je Parkvorgang.

Jahresparkkarte

Wenn Sie unseren Steinberger See regelmäßig besuchen, kann sich eine Jahresparkkarte rentieren. Für 30 Euro im Jahr können Sie jeden Tag drei Stunden auf einem der Parkplätze P3, P4a/b und P5a/b (nicht am P1 - Erlebnisholzkugel!) parken. Die kennzeichengebundene Jahresparkkarte erhalten Sie im Bürgerbüro im Rathaus in Wackersdorf. Hinweis für 2021: Ab dem 14. Dezember 2020 werden Jahresparkkarten für 2021 ausgestellt, die Übergangsfrist für Parkkarten aus 2020 endet am 31.01.2021. Nähere Informationen erhalten Sie unter 0 94 31 / 74 36 - 0 oder info@wackersdorf.de

Die Gemeinde Steinberg am See behält sich vor, für Veranstaltungen und an Tagen mit extremem Besucheraufkommen weitere Parkplätze auszuweisen.

Wohnmobilstellplätze am Steinberger See

Am Ostufer des Steinberger Sees, in direkter Nachbarschaft zum Familienfreizeitpark Movin'G'round befindet sich ein Wohnmobilstellplatz mit knapp 50 Stellplätzen.

Es wird um telefonische Vor-Anmeldung unter 09431 759242 gebeten!

Corona-Hinweis: Die Nutzung ist ab dem 30.05.2020 für vollständig autarke Wohmobile möglich.

Woher kommt der See?

Bis vor 30 Jahren waren dort, wo das heutige Natur- und Freizeitparadies entstanden ist, gigantische Schaufelradbagger am Werk. Sie förderten in der Region rund 185 Millionen Tonnen Braunkohle aus den Böden. Auch der Steinberger See war damals ein "einfacher" Tagebau. Als alle wirtschaftlich gewinnbaren Braunkohlevorkommen erschöpft waren, wurde der See geflutet und das Umland rekultiviert: Die Geburtsstunde des Steinberger Sees und des gesamten Oberpfälzer Seenlands. Die gesamte Geschichte von See und Ort erleben Sie im Heimat- und Braunkohlemuseum im Ortszentrum Steinberg am Sees.