Seiteninhalt

Parken am See: Hinweise für Besucher der Erlebnisholzkugel

Überfüllte Parkplätze und zugeparkte  Rettungswege und Zufahrtsstraßen – das schöne Wetter am vergangenen Wochenende lockte über 3.000 Besucher alleine zur neuen Erlebnisholzkugel an den Steinberger See. Die Gemeinde hatte bereits vorher mit enormen Besucheranstürmen dieser Größenordnung gerechnet, allerdings noch nicht zu diesem Zeitpunkt. Die Wetterprognose für das kommende Wochenende lassen ähnliche Besucherzahlen erwarten.  Alle geplanten Maßnahmen, um ein Verkehrs- und Parkplatzchaos zu verhindern, die eigentlich am 1. März starten sollten, werden „vorverlegt“.

Rund um den See stehen ab dem 22. Februar zusätzliche Ausweichparkplätze zur Verfügung. Um die Verkehrsströme zu lenken, Parkplätze und Zufahrten bei Auslastung rechtzeitig zu schließen und Verkehrsteilnehmer zum nächsten freien Parkplatz zu lenken, werden an Wochenenden mit guter Wetterprognose Einweiser eingesetzt. Um die Freihaltung der Zufahrts- und Rettungswege, die am vergangenen Wochenende ebenfalls massiv beparkt wurden, kümmern sich der Zweckverband für Kommunale Verkehrssicherheit und die örtliche Polizei. Letztere hat in dieser Woche öffentlich bekundet, auch rigoros abzuschleppen. Bitte beachten Sie die Halteverbote im Bereich des Steinberger Sees und folgenden Sie den Einweisern!

Mittel- und Langfristig werden die Abbiegespur, die zusätzlichen fest installierten Parkplätze gegenüber der Kugel und an der Seepromenade sowie die neuen Verkehrsführungen den Druck erheblich reduzieren. In Kombination mit der ab dem 1. März in Kraft tretenden Gebührenpflicht für das Parken am See und der verstärkten und flächendeckenden Kontrolle durch den Zweckverband für kommunale Verkehrssicherheit ist das Areal für „normale“ Tage und Wochenenden gerüstet. Ausnahme-Wochenenden wie das vergangene wird es trotzdem hin und wieder geben. Die Gemeinde rechnet vor allem an den klassischen „ersten schönen“ und „letzten schönen“ Wochenenden des Jahres damit..