Seiteninhalt

Steinberger See und Waldbad

Das "ostbayerische Meer"

Der Steinberger See ist mit seinen knapp 200 Hektar Wasserfläche wohl einer der größten Seen Ostbayerns, daher auch der Name "Ostbayerisches Meer". Erleben Sie den Steinberger See an Land - zu Fuße, auf dem Rad, sonnenbadend am Strand - oder zu Wasser - mit dem Wakeboard, auf dem Surfbrett, Segelboot, schwimmend oder tauchend unter Wasser. Hier kommen Kinder wie Erwachsene voll auf ihre Kosten! Am Steinberger See kann man den Badespaß an Sand- und Kiesstränden und in lauschigen Buchten genießen oder das kühle Nass sportlich erleben beim Tauchen, Segeln, Surfen oder einem "Ritt" auf der Wasserskianlage. Beim Blick von den Terrassen der Cafes und Kioske auf die gleißende Wasserfläche mit den Inseln lässt es sich wunderbar entspannen.

Wer es ganz beschaulich und idyllisch haben will, badet im Waldbad des Freizeitzentrums der Gemeinde, einem ehemaligen Granitabbau, in dem zu Beginn des 19. Jahrhunderts viele Steinhauer Brot und Arbeit fanden (dokumentiert im Heimatmuseum). Das Freizeitzentrum, im Volksmund auch "Wasserloch" genannt, wurde 1976 eröffnet  und ist noch heute ein beliebtes Badegewässer. Dieses Felsenbad weist immer noch Krebse auf, ein Indikator für reines Wasser.

Nähere Informationen zu den sportlichen Möglichkeiten erhalten Sie unter Freizeit und Gäste.